Den Straßenraum neu erfinden - Kommt zum Parking Day nach Weimar

17.04.2019 in Aktuelles

"Mitgestalten statt Ärgerfalten" - unter diesem Motto lädt die Projektgruppe "Weimar parkt um!" der Bauhaus-Universität zu ihrem Veranstaltungstag am 24. April ab 11 Uhr in die Schützengasse 6-10 in Weimar ein. In Anlehnung an den seit 2005 international jährlich stattfindenden "Parking Day" informieren die Veranstalter über Chancen der Umnutzung von innerstädtischen Parkflächen.

Das Ziel des studentischen Projekts besteht darin, Aufmerksamkeit für das Potential einer Umnutzung zu erzeugen und gemeinsam mit Interessierten über Lösungsansätze für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft zu diskutieren. Dazu gestaltet die Projektgruppe die Parkflächen am Straßenrand der Schützengasse für einen Tag beispielhaft um und wirbt damit sowohl für ein größeres Mitspracherecht bei der Stadtgestaltung als auch für eine verstärkte Eigeninitiative der Bürger.

Hintergrund der Veranstaltung ist der zunehmende Strukturwandel, der sich im Verkehrssektor vollzieht: konventionelle Mobilität soll nach und nach von nachhaltigen und zukunftsfähigen Mobilitätsangeboten abgelöst werden. Neben diesem Wandel setzt sich das Projekt ebenfalls für eine größere Flächengerechtigkeit ein. Das bedeutet, dass alle Verkehrsteilnehmer die Fläche des Straßenraums gerecht untereinander aufteilen -  egal ob Fußgänger, Fahrrad- oder Autofahrer- und aktuelle Nutzungsvorrechte an die Bedürfnisse alles angepasst werden.

 

 

So ist aktuell die Situation in der Schützengasse...
und so könnte es aussehen

Interesse geweckt?

Du möchtest das Team von "Weimar parkt um!" unterstützen oder dich informieren, wie man einen Parking Day selbst veranstaltet? Dann komme am 24. April in der Schützengasse 6-10 vorbei und mach dir bei Kaffee und leckerem Kuchen selbst ein Bild davon, wie vielfältig unser Straßenraum eigentlich genutzt werden kann.

Wir freuen uns auf Dich!

Newsarchiv

Alle Neuigkeiten auf einen Blick!

zurück zum

Newsroom