Neue Folge von Raumcast über Lokative Medien

18.10.2021 in Aktuelles

Lokative Medien?! Noch nie gehört. Dabei nutzen viele Menschen sie tagtäglich in Form von standortbasierten Apps. Ob Pokèmon Go, Foursquare oder Google Maps: Standortbasierte Apps helfen uns durch den Alltag und die wenigsten nutzen noch einen Stadtplan, um sich in der Stadt zurecht zu finden. Neben bloßer Orientierung können diese sogenannten „Lokativen Medien“ aber auch Empfehlungen für Restaurants oder Bars geben oder den öffentlichen Raum virtuell erweitern. In der neuen Folge beschäftigen sich Luisa, Jens, Bastian, Suzan, Luise und Hanna damit, ob und wie lokative Medien den öffentlichen Raum und unser Raumerleben verändern. Dafür haben sie mit Dr. Eric Lettkemann vom Forschungsprojekt "Lokative Medien: Inklusion und Exklusion in öffentlichen Räumen" an der TU Berlin gesprochen.

Hört jetzt rein und erfahrt mehr!

Newsarchiv

Alle Neuigkeiten auf einen Blick!

zurück zum

Newsroom