Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich "Mobility as a Service" (m/w/d)

22.04.2020

Im Rahmen des von der EU geförderten Forschungsprojektes „PriMaaS – Prioritizing low carbon mobility services for improving accessibility of citizens“ ist für die wissenschaftliche Mitarbeit am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule Erfurt zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31. Januar 2022 nachfolgende Stelle (Umfang 50 %) zu besetzen. Bei Aufnahme eines kooperativen Promotionsvorhabens im Themenfeld während der Projektlaufzeit besteht die Möglichkeit sich nach Projektende auf eine der Promotionsstellen der FH Erfurt zu bewerben.
 
Im Mittelpunkt des Forschungsprojektes PriMaaS steht das derzeit viel diskutierte Konzept „Mobility as a Service (MaaS)“ und damit verbundene konzeptionelle wie verkehrswissenschaftliche Fragestellungen. Das Forschungsvorhaben zielt darauf mittels MaaS-Anwendungen Zugangsbarrieren für die Nutzer*innen von Mobilitätsangeboten zu senken und so nachhaltige Mobilität zu fördern. Dabei nimmt das Projekt insbesondere die politischen Voraussetzungen einer solchen Entwicklung in den Blick und fragt auch, wie es gelingen kann durch MaaS neue Mobilitätsangebote zu implementieren, die speziell auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen abgestimmt sind.
Gesucht wird ein*e engagierte*r Mitarbeiter*in, die*der bereit ist, sich in einem europäischen Kontext intensiv mit damit verbundenen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Dabei bietet das Forschungsprojekt auch Raum für eine eigene thematische Schwerpunktsetzung. Das Forschungsvorhaben erfolgt in Kooperation mit Partnern aus Portugal, Finnland, Rumänien, Italien, Schweden sowie Schottland.
 
Die inhaltlichen Aufgaben umfassen u.a.:

  • Ermittlung des Status-Quo und Aufarbeitung des aktuellen Forschungsstandes zum Thema Mobility as a Service
  • Politikfeldanalyse und Identifizierung von Hemmnissen bei der Implementierung von MaaS-Anwendungen und Entwicklung potenzieller Lösungsansätze
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Förderung des MaaS-Konzeptes in Thüringen
  • Vor- und Nachbereitung sowie Teilnahme an Projekttreffen in ganz Europa

Darüber hinaus erfordert das Forschungsvorhaben neben der inhaltlichen Arbeit auch Steuerungs- und Koordinierungstätigkeiten wie die Organisation von Stakeholder-Workshops/Tagungen und das Verfassen von wissenschaftlichen Berichten und Publikationen in englischer Sprache.

Vorraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom Universität, Magister, Master) auf den Gebieten Verkehrsplanung, Verkehrswirtschaft, (Verkehrs-)Geographie, Stadt- und Raumplanung oder vergleichbarer Studiengänge; bei entsprechenden Vorkenntnissen auch Sozialwissenschaften
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache sowie sehr gute Deutschkenntnisse erforderlich
  • Fähigkeit zur Erstellung wissenschaftlicher Texte
  • fundierte EDV-Kenntnisse
  • Reisebereitschaft (gelegentlich, europaweit)

Darüber hinaus sind erwünscht:

  • Vorkenntnisse und Forschungserfahrungen im Bereich Mobility as a Service
  • Erfahrungen im Management europäischer Projekte
  • Kenntnisse in der Anwendung quantitativer und qualitativer Methoden

Was wir bieten:

  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in einem internationalen Umfeld
  • bei Interesse kann eine (kooperative) Promotion angestrebt werden
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein sehr gut ausgestattetes Arbeitsumfeld in einer innovativen Forschungseinrichtung
  • die Mitarbeit in einem interdisziplinären Forschungsteam

Die Vergütung erfolgt je nach den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L. Wir wünschen uns mehr Frauen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Interessentinnen. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.


Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie unter Angabe der Kennziffer 14/2020 bis zum 10.05.2020 an die

Fachhochschule Erfurt
Dezernat Personal und Recht
Postfach 45 01 55
99051 Erfurt
E-Mail: bewerbung@fh-erfurt.de

Es wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber*innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung bitten wir um Beilage eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Hier findest du noch mehr Jobs

zurück zum

Newsroom