WiMi Nachh. Wissenschaftspolitik

13.08.2018

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. ist mit über 590.000 Unterstützerinnen und Unterstützern der größte Natur- und Umweltschutzverband Deutschlands. Der BUND ist Teil des weltweit größten Umweltnetzwerks Friends of the Earth. Der BUND engagiert sich für die Erhaltung der Biodiversität, den Schutz des Klimas und die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher. Er ist der deutsche Nachhaltigkeitsverband.
 
Möglichst zum 15.09.2018 suchen wir in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin für 20h/Woche eine/n Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in „Nachhaltige Wissenschaftspolitik“
 
Die Stelle ist vorerst auf 12 Monate befristet. In Abhängigkeit von erfolgreicher Einwerbung von Drittmitteln, besteht die Planung zur Verlängerung und Ausweitung der Stelle.
 
Der BUND setzt sich im Rahmen von Drittmittelprojekten für eine Wissenschaft für und mit der Gesellschaft ein. Wir bieten Ihnen einen spannenden Arbeitsplatz, bei dem Sie gemeinsam mit haupt- und ehrenamtlichen Kolleg*innen im BUND Politik & Wissenschaft mitgestalten können:

• Sie betrachten zentrale BUND-Themen aus nachhaltiger, kritischer Forschungsperspektive: z.B. Energiewende, Landnutzung, Digitalisierung, Suffizienz oder Mobilität und entwickeln Strategien für Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit.

• Sie entwickeln mit Kolleg*innen aus systemischer Perspektive Strategien zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Forschungspolitik des BUND.

• Sie entwickeln mit Kolleg*innen Drittmittelprojekte im Bereich transformative Forschung.

• Sie unterstützen die BUND Wissenschaftskommission.
 
Weitere Aufgaben sind:

• Inner- und außerverbandliche Kommunikation durch BUND-Publikationen, Newsletter, Briefings, Studien, Dokumentationen, Stellungnahmen.

• Mitarbeit in der zivilgesellschaftlichen Plattform „Forschungswende“ als BUND Vertreter*in.
 
Wir erwarten: 

• Ausgeprägtes analytisches und strategisches Denkvermögen.

• Kenntnisse und Erfahrung im Bereich nachhaltige Wissenschaftspolitik, vorzugsweise Arbeitserfahrung in einer wissenschaftlichen Einrichtung oder NGO.

• Kenntnisse über Forschungseinrichtungen der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung.

• Hochschulabschluss, im Bereich der Sozialwissenschaften/Politischen Ökologie, Nachhaltigkeitsforschung oder einem anderen relevanten Fach.

• Erfahrung in der politischen Arbeit an Hochschule, im Verband oder in einer Partei.

• Erfahrungen in der strategischen Auswahl geeigneter Förderprogramme und Akquise von Drittmittelprojekten.

• Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und Erfahrung in der Arbeit mit Ehrenamtlichen/in ehrenamtlichen Strukturen.
 
Wir bieten: 

• ein spannendes Aufgabenfeld im politischen Berlin

• Raum für eigene Ideen und eigenständiges Arbeiten 

• ein gutes Arbeitsklima in einer vielfältigen Kolleg*innenschaft

• eine angemessene Bezahlung


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per Mail (max. 4 MB) an: Personal-BGST@bund.net Bewerbungsschluss ist der 19.08.2018. Bewerbungen, die später eingehen, können nicht berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Datenverarbeitung für Bewerber*innen unter www.bund.net/datenschutz 

Mehr Infos

 

 

Hier findest du noch mehr Jobs

zurück zum

Newsroom