Verkehrsplaner*innen (m/w/d) für Fachabteilung Verkehrsplanung in Tübingen

16.04.2019

Die Universitätsstadt Tübingen sucht für den Fachbereich Planen Entwickeln Liegenschaften mehrere Verkehrsplaner*innen (Entgeltgruppe 12 TVöD)

für die Sachbearbeitung mit dem Schwerpunkt Verkehrsmodellierung und Digitalisierung im Verkehr sowie Umweltthemen und Mobilitätsschnittstellen. Die Stellen haben einen Beschäftigungsumfang von 100%

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Erarbeitung von Verkehrskonzepten für die Gesamtstadt und Stadtquartiere
  • selbstständige, qualifizierte Planung von Verkehrsanlagen für den ÖPNV, MIV, Rad- und Fußverkehr
  • Prüfen und Bewerten von Planungen und Studien Dritter sowie die Begleitung der Umsetzung von Vorhaben
  • Koordination und Management der Planungen und aller Projektbeteiligten
  • zusätzliches Aufgabenegebiet Stelle 1: Verkehrsmodell bearbeiten und fortschreiben, Verkehrszählungen durchführen, auswerten und verwalten, Leistungsfähigkeitsberechnungen, Digitalisierung der Mobilitätsangebot, Parkraummanagement, Verknüpfung zu LSA und Verkehrsrechner
  • zusätzliches Aufgabengebiet Stelle 2: Umweltthemen (Luftreinhaltung, Lärmaktionsplanung), Mobilitätsschnittstellen, gesamtstädtische Konzeption für alle Verkehrsmodi

Was Sie mitbringen

  • eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master oder Dipl.-Ing.) mit Schwerpunkt Verkehrsplanung oder mehrjährige Berufserfahrung in der Verkehrsplanung
  • hohe soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Freude an der Teamarbeit, hohes Maß an Selbstständigkeit und Engagement
  • zeitliche Flexibilität
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere im Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen; wünschenswert ist VISUM für das Aufgabengebiet 1
  • sicherer Umgang mit für die Verkehrsplanung notwendingen Rechtsvorschriften
  • Offenheit gegenüber innovativen Lösungsansätzen im Bereich der Verkehrsplanung

Was Sie erwarten können

  • flexible Arbeitszeiten und Hilfestellung bei der Suche nach passenden Kinderbetreuungsangeboten
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Rahmen der dienstlichen Möglichkeit
  • Zuschüsse zum ÖPNV-Ticket
  • abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kleinen Team mit vielfältigen Kontakten innerhalb und außerhalb der Verwaltung


Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bervorzugt. Die Stadtverwaltung Tübingen will Menschen mit Zuwanderungsgeschichte stärker beteiligen und ist an entsprechenden Bewerbungen besonders interessiert.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen die Leiterin des Fachbereichs, Frau Landwehr, Telefon 07071 204-2261 gerne zur Verfügung

Bewerbungsfrist endet am 12.05.2019

Mehr Infos

 

 

Hier findest du noch mehr Jobs

zurück zum

Newsroom