Sachbearbeiter (w/m) Stadtentwicklung

25.04.2018

Die Stadt Sangerhausen beabsichtigt zum 01.06.2018 die Stelle einer/eines
Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters im Fachbereich Stadtentwicklung und Bauen
zu besetzen.

Diese Stelle soll zunächst befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung besetzt werden. Das Beschäftigungsverhältnis ist befristet bis zur Rückkehr der zu vertretenden Person, längstens jedoch bis zum 30.09.2019. Es besteht die Option der Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses und bei Bedarf ggfs. die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis.


Schwerpunktaufgaben:

- Zusammenarbeit mit Sanierungsträgern, Planungsbüros und übergeordneten Behörden
- Vertragswesen (Prüfung und Bearbeitung von Kaufverträgen und Grundschuldeintragungen nach den Vorschriften des BauGB; Erstellung von Verträgen zu steuerlichen Abschreibungen, Zuarbeiten zu Vorkaufsrechten nach den Vorschriften des DenkmSchG LSA; Erstellung von Verträgen zur Ablöse von Ausgleichsbeträgen)
- Sanierungsrechtliche Genehmigungsverfahren nach den §§ 144 ff. BauGB
- Fördermittelbearbeitung (Bearbeitung von Förderanträgen, Begleitung des Abrufs und des Einsatzes der Fördermittel, Abnahmen)
- Zuarbeit zu Ordnungswidrigkeitenverfahren
- Erstellung von Bescheinigungen zur Vorlage beim Finanzamt
- Erstellung von Verwaltungskostenbescheiden
- Erstellung von Beschlussvorlagen für den Sanierungsausschuss; Erarbeitung von Kostenanerkennungsanträgen
- Mitwirkung bei der Anpassung von Satzungen und Richtlinien
- Vor- und Nachbereitung der Verbandsversammlungen des örtlichen Wasserverbandes für den Vertreter der Stadt Sangerhausen
- rechtliche Prüfung und Beurteilung von Beschlussvorlagen des Wasserverbandes
- Strategische Koordination inhaltlicher Abstimmungen zwischen der Stadt Sangerhausen, den Wohnungsverwaltungen und dem Wasserverband
- Prüfung sämtlicher vertraglicher Vereinbarungen zwischen der Stadt Sangerhausen und dem Wasserverband
- Bewertung der Auswirkungen von Satzungsänderung des Wasserverbandes auf die Stadt Sangerhausen
- Inhaltliche Kontrolle von Jahresabschlüssen, Wirtschaftsplänen, Kosten-Vergleichs-Rechnungen des Wasserverbandes



Voraussetzungen für die Stellenbesetzung sind:

- erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in, ein erfolgreich abgeschlossener Beschäftigtenlehrgang A II (B II) mit mindestens der Note 3 oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Öffentliche Verwaltung / Public Management
- wünschenswert sind gute Kenntnisse im Bereich des Kommunalverfassungsrechtes Sachsen-Anhalt, des Kommunalabgabenrechtes Sachsen-Anhalt, wasserrechtlicher Vorschriften und des Verwaltungsrechtes
- strukturierte, zuverlässige, selbstständige und umsichtige Arbeitsweise
- Kontaktfreudigkeit, Loyalität
- sicheres, überzeugendes und höfliches Auftreten
- sehr gutes Ausdrucksvermögen und Kommunikationsfähigkeit
- hohe Eigeninitiative
- Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit und Teamfähigkeit
- Flexibilität, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
- gute PC- Kenntnisse (Word, Excel, Power-Point)

Die Stadt Sangerhausen bietet:

- eine durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden
- die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung
- eine Vergütung auf der Grundlage des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD (VKA)) – Entgeltgruppe 8
- 30 Tage Urlaub
- die Gewährung einer Jahressonderzahlung
- eine betriebliche Altersversorgung
- Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Bewerbung ist nur über das anonymisierte Bewerberverfahren bei der Stadt Sangerhausen möglich. Schriftlich eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Bewerbungsschluss ist der 27.04.2018, 12.00 Uhr. gez. Strauß Oberbürgermeister

Hier findest du noch mehr Jobs

zurück zum

Newsroom