Referent*in Bahnprojekt

26.06.2017

Baden-Württemberg soll Wegbereiter einer nachhaltigen und umweltverträglichen Mobilität werden. Dazu gehören der Erhalt und der Ausbau des Straßennetzes und der Verkehrs-infrastruktur, die Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs, des kombinierten Verkehrs sowie Verbesserungen im Rad- und Fußverkehr. Für das Land als Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr ist die Weiterentwicklung der Schieneninfrastruktur von hoher Bedeutung.
Im Rahmen des ÖPNV-Pakts für die Region Stuttgart beschäftigt sich das Verkehrs-ministerium zusammen mit dem Verband Region Stuttgart und der Landeshauptstadt Stuttgart mit der langfristigen Weiterentwicklung des Schienenverkehrs und der Schieneninfrastruktur im Schienenknoten Stuttgart über das in Umsetzung befindliche Projekt Stuttgart 21 hinaus.


Für diese in Referat 36 – Bahnprojekt Stuttgart – Ulm, Haushalt, Koordination – angesiedelte Aufgabe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n


Referentin / Referenten


Wir bieten eine anspruchsvolle Tätigkeit und die Chance eigene Ideen in die Planung der Schieneninfrastruktur für eine der wichtigsten Wirtschaftsregionen in Europa einzubringen. Sie arbeiten in einem aufgeschlossenen und dynamischen Team in angenehmer Arbeits-atmosphäre. Es handelt sich um eine auf fünf Jahre befristete Vollzeitstelle. Diese ist dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar.
Der Aufgabenbereich umfasst die Erarbeitung der verkehrlichen Grundlagen für die zukünftige Gestaltung des Schienenknotens Stuttgart. Für dieses Projekt sind insbesondere folgende Aufgaben vorgesehen:

  • Vorbereitung und Unterstützung bei strategischen Überlegungen
  • die Konzeption, Steuerung, Begleitung und Auswertung von Untersuchungen zur Weiterentwicklung der zukünftigen Schienenverkehrsinfrastruktur in der Metropolregion Stuttgart und angrenzender Bereiche
  • Auswertung und Aufbereitung von Verkehrsdaten für den Untersuchungsraum
  • die Organisation und Vorbereitung von Arbeitsgruppen und von Entscheidungsprozessen
  • Eigene Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen für die Hausleitung

Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium an einer Universität (Master, Magister-, Staatsprüfungs- oder Diplomstudiengang) oder einen akkreditierten Masterstudiengang an einer Fachhochschule mit verkehrswissenschaftlicher, verkehrs-/regionalplanerischer, ingenieurwissenschaftlicher oder vergleichbarer Ausrichtung mit gutem Erfolg abgeschlossen. Berufliche Erfahrungen in Bezug auf Verkehrsprojekte (insbesondere im Bereich Infrastruktur- und Verkehrsplanung) sind von Vorteil.

Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe und die Bereitschaft, sich in neue verkehrliche Sachverhalte und Aufgabenstellungen einzuarbeiten. Selbstständiges strukturiertes Arbeiten sowie ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit zählen zu Ihren Stärken. Sie arbeiten analytisch und ergebnisorientiert und erledigen Ihre Aufgaben termingerecht. Erfahrungen im Projektmanagement und Verwaltungskenntnisse sind von Vorteil.


Die Besetzung kann im Rahmen einer befristeten Beschäftigung oder einer Abordnung erfolgen. Im Falle einer Neueinstellung erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TV-L.
Wir fördern durch vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Ihre persönliche und berufliche Entwicklung. Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern und ermutigen Frauen zu einer Bewerbung. Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege ist uns ein wichtiges Anliegen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und entsprechende Teilzeit-möglichkeiten sind selbstverständlich. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Wenn Sie mit viel Engagement an der Verwirklichung unserer Ziele mitwirken wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbung – möglichst in elektronischer Form (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 5 MB) – mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer VM-3/291 bis 07.07.2017 an das Referat 11 (Personal) des Ministeriums für Verkehr, Hauptstätter Straße 67, 70178 Stuttgart oder elektronisch an: bewerbung@vm.bwl.de.


Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Daubner gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5618; Svenja.Daubner@vm.bwl.de).
Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Hickmann, Leiter der Abteilung 3 (Tel. 0711 231-5700; Gerd.Hickmann@vm.bwl.de).


Aus Verwaltungs- und Kostengründen können wir Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden. Wir empfehlen Ihnen daher, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und nur Kopien von Urkunden, Zeugnissen etc. einzureichen. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
gez. Sybille Huber

 

Mehr Infos

Hier findest du noch mehr Jobs

zurück zum

Newsroom