Promotionsstelle am ZIRIUS

22.01.2018

Doktorand/in (TV-L 13, 50 %) zum Thema „Wandel von Lebensstilen und sozialen Praktiken im Kontext der Mobilitätswende“ am Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart

Das Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart ist ein fakultätsübergreifendes Forschungszentrum der Universität Stuttgart. ZIRIUS verfolgt das Ziel, zum besseren Verständnis des komplexen Zusammenwirkens von Technik, Gesellschaft, Organisation und Verhalten im Kontext von sozio-technischen Veränderungsprozessen beizutragen. Wesentlicher Bestandteil dieses Bestrebens sind partizipative Verfahren, sowohl auf Ebene der Bürgerbeteiligung als auch auf Ebene der systematischen Einbindung von Stakeholdern und Expert*innen in komplexe wissenschaftliche Aufgabenstellungen.

Am ZIRIUS ist im Rahmen der Nachwuchsgruppe „DynaMo – Mobilitäts-Energie-Dynamiken in urbanen Räumen“ ab 01.04.2018 eine Stelle als

Doktorandin / Doktorand

zu besetzen.

Die Stelle ist gemäß der Projektlaufzeit der Nachwuchsgruppe bis zum 31.07.2021 befristet. Die Befristung richtet sich nach dem WissZeitVG. Die Nachwuchsgruppe wird im Rahmen der Sozial-ökologischen Forschung (SÖF) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe TV-L 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, derzeit 19,75 Stunden.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Inhaltliche und organisatorische Mitarbeit in der Nachwuchsgruppe DynaMo
  • Konzeption und Durchführung eines zur Nachwuchsgruppe passenden Promotionsvorhabens im Themenfeld „Wandel von Lebensstilen und sozialen Praktiken im Kontext der Mobilitätswende“.

Unsere Anforderungen:

  • Überdurchschnittlich guter Abschluss eines sozialwissenschaftlichen Studiums, das für die Promotion im Fach Soziologie qualifiziert
  • Kenntnisse der sozialwissenschaftlichen Lebensstil-, Technik- und/oder Nachhaltigkeitsforschung
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der empirischen Sozialforschung (qualitative und/oder quantitative Methoden)
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache
  • Eigeninitiative, Teamkompetenz und hohe Leistungsbereitschaft
  • Interesse an inter- und transdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Kenntnisse der sozialwissenschaftlichen Forschung im Bereich der räumlichen Mobilität sind von Vorteil

Unser Angebot:

  • Eine Vergütung nach den Vorschriften des TV-L
  • Alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • Die Möglichkeit zur Nutzung diverser Angebote der Universität Stuttgart
  • Einen Arbeitsplatz in einer innovativen Umgebung
  • Ein sehr angenehmes Arbeitsklima in einem motivierten Team
  • Inter- und transdisziplinärer Austausch im Rahmen der Nachwuchsgruppe

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.). Diese schicken Sie bitte bis 07.02.2018 per eMail, in einer PDF-Datei, an:

Dr. Marco Sonnberger
Universität Stuttgart
ZIRIUS – Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung
Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Tel.: 0711-685 84297
E-Mail: marco.sonnberger@zirius.uni-stuttgart.de

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung der wissenschaftlichen/nichtwissenschaftlichen Mitarbeiter/innen erfolgt durch die Zentrale Verwaltung (Rektoramt) der Universität Stuttgart.

Hier findest du noch mehr Jobs

zurück zum

Newsroom