Akademische*r Mitarbeiter*in als Interimskoordinator*in (w/m/d)

20.05.2020

Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Unser Denken und Handeln ist durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.

An der Technischen Hochschule Wildau ist im Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften für das Projekt „Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen“ ab Juni 2020 die Stelle einer/eines Akademische*r Mitarbeiter*in als Interimskoordinator*in (w/m/d) Kennziffer 2020_31240001 in Teilzeibeschäftigung mit 20 Wochenstunden befristet bis 31.03.2021 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach den Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13.

Das Projekt mit dem gleichnamigen, neu einzurichtenden Master-Studiengang „Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen“ und die zugehörige vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gestiftete Professur stärken das Profil des Fachbereichs und der Hochschule. Sie tragen zum weiteren Ausbau des strategischen Themenfelds Verkehr und Mobilität an der TH Wildau bei. Der/die Interimskoordinator/in unterstützt alle Prozesse zur Einrichtung und Vorbereitung des neuen Studiengangs sowie des Gesamtprojekts. Im Gesamtprojekt können sich Perspektiven für eine weitergehende Beschäftigung über den 31.03.2021 hinaus ergeben.

Aufgabenbereiche:

  • Erstellung der erforderlichen Unterlagen für die Genehmigung und Bewerbung des Studiengangs (auch online verfügbare Unterlagen und Informationen)
  • Unterstützung der Projektleitung bei der Vorbereitung von Gremienterminen
  • Redaktionelle Erstellung der Modulbeschreibungen
  • Vorbereitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen zum Studiengang
  • Einleitung von Beschaffungsvorgängen für die Grundausstattung in Büros und Laboren
  • Unterstützung der Projektleitung bei der Vorbereitung und Durchführung des Berufungsverfahrens
  • Erstellung von Unterlagen zur Bewerbung des Studiengangs
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt (z. B. Pflege der Webseite)
  • Koordination des Einsatzes von Lehrbeauftragten, Gastdozenten und des Lehranlaufs zum Anlauf im Sommersemesters 2021
  • Koordination des Berichtswesens (z. B. Zwischenberichte) gegenüber dem Fördermittelgeber
  • Koordination der Kontakte zu den sechs weiteren geförderten "Radprofessur-Hochschulen"

Anforderungen:

  • Ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master oder äquivalent)
  • praktische Erfahrung aus einer Beschäftigung im Hochschulbereich sowie bei der Konzipierung, Organisation und Durchführung zielgruppenspezifischer Veranstaltungen
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache sowie gute Englischkenntnisse
  • Ausgeprägtes Engagement und Selbständigkeit (strukturierte, eigenverantwortliche, exakte und ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise)
  • Freundlichkeit, Kundenorientierung, Kreativität, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit
  • Team-, Organisations- und Kommunikationsfähigkeit

Angebot:

  • eine abwechslungsreiche und kreative Tätigkeit an der Schnittstelle von Hochschulorganisation und thematischer Arbeit an nachhaltigen Verkehrslösungen,
  • ein modernes und dynamisches Arbeits- und Hochschulumfeld mit flachen Hierarchien, kurzen Entscheidungswegen, einem hohen Maß an Veränderungsbereitschaft und einem kooperativen Arbeitsstil,
  • eine reizvolle Umgebung mit viel Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.
  • eine sehr gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin sowie die gute Erreichbarkeit regionaler Branchennetzwerke.

Die Technische Hochschule Wildau strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert entsprechende qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Technische Hochschule Wildau ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.


Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung an der TH Wildau ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.th-wildau.de/datenschutz/


Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte schriftlich oder vorzugsweise elektronisch in einem zusammenhängenden PDF-Dokument unter Angabe der Kenn-Ziffer 2020_31240001 bis zum 22.05.2020 an die

Technische Hochschule Wildau
Sachgebiet Personal
Hochschulring 1
15745 Wildau
Email: bewerbung(at)th-wildau.de

Hier findest du noch mehr Jobs

zurück zum

Newsroom