Ein Kongress ist nur so gut wie seine Referent*innen

Wir haben gesucht, getüftelt und geplant. Nun steht er fest - unser zweiter DIY-Kongress! Wir freuen uns sehr darauf mit euch im September die Verkehrswende anzugehen. Dafür haben wir tolle Referenten und Referentinnen eingeladen, die mit ihren Ideen bereits einen großartigen Beitrag geleistet haben. Ihr wollt mehr über sie wissen? Hier liefern wir euch nach und nach die Kurzvorstellungen unserer Referent*innen.

Katja Diehl

Katja Diehl kommt aus Hamburg und ist Kommunikations- und Unternehmensberaterin mit Schwerpunkten in Neuer Mobilität, Neuem Arbeiten und Diversität. Sie hält Keynotes, moderiert Events und Workshops und hostet alle 14 Tage den Podcast #SheDrivesMobility.

Milena Glimbovski

Milena Glimbovski gründete im Alter von 22 Jahren »Original Unverpackt«, den bekanntesten Supermarkt ohne Einwegverpackungen. Das Crowdfunding, das die Finanzierung des Ladens ermöglichte, war ein großer Erfolg und inspirierte über 50 weitere Läden weltweit. Damit brachte die Aktivistin in Deutschland die »Zero Waste«-Bewegung ins Rollen. Milena Glimbovski lebt glücklich ohne Müll in Berlin.

Davide Brocchi

Davide Brocchi ist tätig als Transformationsaktivist, Publizist und Forscher (Dipl.-Sozialwissenschaftler). Seine Schwerpunkte in Theorie und Praxis sind die soziale und die kulturelle Dimension der Nachhaltigkeit, die Bildung unkonventioneller Bündnisse sowie die sozial-ökologische Transformation als partizipativer Prozess im Lokalen. Er ist Initiator des Tags des guten Lebens in Köln.

Faridah Shatanawi

Faridah Shatanawi leitet bei Startnext das Team Projektberatung und Community Management. Sie hat Amerikanistik, Philosophie, Theaterwissenschaft und Internationale Menschenrechte studiert und vor Startnext bei Airbnb, Google und PayPal in Dublin gearbeitet.

Frauke Witzler

Frauke Witzler arbeitet seit 2017 als Quartiersmanagerin im Brunnenviertel für das Förderprogramm Soziale Stadt. Davor hat sie als Regionalmanagerin für das EU-Förderprogramm LEADER in Brandenburg gearbeitet. Neben einer Ausbildung zur Fotografin, hat sie einen Bachelor in Lighting Design an der HAWK Hildesheim und einen Master in Historische Urbanistik an der TU Berlin absolviert.

Eric Treske

Weiter mitspielen! Eric Treske unterstützt mit Spielen die Lösung komplexer Entscheidungsprozesse. Thematischer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Frage: Wie beteiligt man unterschiedlichste Menschen an der Mobilität- und Stadtentwicklung? Er ist Vorsitzender des deutschsprachigen Planspielverbandes SAGSAGA und engagiert sich bei Green City e.V. (München) für "Bewegte Quartiere".

Maggie Herker

Maggie Herker ist Fotografin und Videomacherin und hatte schon so einige bekannte Persönlichkeiten vor der Kamera, wie die Fußballgrößen Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und viele mehr. Scheitern war in ihrer 8 jährigen Selbstständigkeit jedoch immer ein treuer Begleiter. Umso wichtiger darüber zu sprechen und die Angst davor zu nehmen. Jetzt moderiert sie ihren eigenen Interviewpodcast "Scheitern für Anfänger" und weitere Veranstaltungen, um den Menschen zu zeigen, dass Scheitern eine Chance sein kann, gar nicht mal so schlimm ist, und zum Erfolg dazu gehört.

Hannah Elshorst

Hannah Elshorst wurde Ende November von den Aktionen von Extinction Rebellion in der UK inspiriert, selber aktiv zu werden, und half seitdem, die Bewegung in Deutschland sowie international aufzubauen. Davor studierte sie Politikwissenschaften und Kunst, sah aber darin in Anbetracht der aktuellen Klimaforschung zur Zunkunft unseres Planeten keinen langfristigen Sinn mehr und engagiert sich seitdem in Vollzeit für die Organisation einer Rebellion.

Daniel Sproll

Wir befinden uns inmitten einer noch nie da gewesenen Krise. Die wissenschaftlichen Fakten sind klar, das toxische System, in dem wir leben, vernichtet die Ökosysteme und verändert das Klima. Wir müssen dringend angemessen handeln, doch unsere Regierung verharrt in Untätigkeit. Diese Untätigkeit können wir nicht weiter akzeptieren. Wir müssen rebellieren - friedlich, aus Liebe zum Leben und unserem eigenen Gewissen verpflichtet. Gegen das Aussterben. Dafür rebelliert Daniel Sproll mit Extinction Rebellion.