In 80 Tagen um die Welt?

22.03.2015 in Gefährten der Zukunft

Nicht ganz, dafür aber Kraft der Sonne…

Es gab ja in der Geschichte schon viele waghalsige Flugversuche-  Otto Lilienthal, einer der ersten Flugfahrtpioniere, erprobte das Flugverhalten seiner selbst gebauten Flugapparate im Gleitflug von Hügeln aus, wobei er Ende des 19. Jahrhunderts bei einem Sturz aus 15m Höhe ums Leben kommt- Felix Baumgartner sprang im ausgehenden 21. Jahrhundert aus 39.000 m Höhe, lediglich mit einem Fallschirm ausgestattet, in die Tiefe und stellt damit einen Rekord auf, der inzwischen abermals  gebrochen wurde.

Einen vielleicht nicht gleichsam kühnen, jedoch ebenfalls beachtlichen Rekordversuch starteten die Schweizer (Kapitän ;-) ) Piccard und Borschberg in diesem Monat in Abu Dhabi: die Oberflächen der Tragflächen des ultraleichten Flugzeugs von Solarzellen gesäumt, heben sie ab zur Weltumrundung- der ersten Weltumrundung mit einem Solarflugzeug. In zwölf Etappen ist sie geplant- von Indien nach China, soll es über die USA und dann weiter nach Nordafrika gehen, und schließlich wieder in den Vereinigten Arabischen Emiraten ihren Ausgang finden.

Dabei besteht vor allem bei der Überquerung der Ozeane durch den vorprogrammierten Schlafmangel ein hohes Risiko für die Piloten. Denn einem Autopiloten kann die Steuerung des von der Spannweite her breiteren Fluggefährts als die einer Boeing 747 nicht überlassen werden. Aus diesem und weiteren technischen Gründen bezeichnen Kritiker das ganze Vorhaben als technische Spielerei, jedoch nicht als praktikabel für den Flugverkehr.

Im folgenden Video findet ihr Eckdaten zum Flugzeug und der Funktionsweise, sowie zu der geplanten Strecke:

Was denkt ihr- technische Spielerei oder zukunftsweisend?

Aktivität

zum Ranking

13.
Platz
40
Punkte
Beiträge
Kommentare
Votes

Auto

Strom, fossile Kraftstoffe oder Wasserstoff - was wird 2050 unsere Autos antreiben und welche Rolle wird das eigene Auto noch für dich spielen? Weiterlesen

ÖPNV

Keine überfüllten Busse und Bahnen, kundenfreundliche Taktzeiten, bequeme Erreichbarkeit aller relevanten Orte durch ein perfektes Zusammenspiel von Bussen, Bahnen, Fahrradleihsystemen und Carsharing  – nur ein Traum oder Realität in 2050? Weiterlesen