Schaut an! So geht klimafreundlicher reisen

06.12.2014 in nachhaltige Weltenbummler von Marlene

Wir bleiben beim Thema Klimaschutz: In einem Erklärvideo beschreiben die Naturfreunde Internationale kurz und sehr anschaulich die Klimaauswirkungen verschiedener Verkehrsmittel und zeigen Alternativen zu Flugreisen auf. Viel Spaß beim Anschauen und Teilen!

#ziek Themenwoche "Näher Reisen"

24.11.2014 in nachhaltige Weltenbummler von Marlene

Heute startet im Rahmen der Kampagne Zusammen ist es Klimaschutz die Themenwoche Näher Reisen. Es erwartet Euch ein spannendes Interview mit Petra Thomas, Geschäftführerin des forum anders reisen, es wird verschiedenen Fragen nachgegangen - etwa Wie kann ich meinen Urlaub klimaverträglich planen? oder Ist eine Flugfernreise per se schlecht? - und ihr findet eine ganze Reihe nützlicher Links zum Thema nachhalitger Tourismus, darunter auch Videos.

Also, habt eine schöne Woche und viel Spaß mit der Themenwoche Näher Reisen!

Weitere Infos zur Kampagne Zusammen ist es Klimaschutz geben Euch Saskia und Florian.

Lesetipp: Travelling green

07.11.2014 in nachhaltige Weltenbummler von Marlene

Heute bin ich über einen Zeitungsartikel gestolpert,  der einen spannenden und manchmal vergessenen Aspekt des  nachhaltigen Tourismus betrachtet:  Den Mehrwert für die Reisenden oder wie die Autorin es beschreibt, die „Erfahrungen im bereisten Land, die ganz anderer Natur sind als die, die man macht, wenn man sich gedankenlos im erstbesten All-inclusive-Bunker niederlässt.“  Zum vollständigen Artikel geht es hier.

Verkehrs- und Mobilitätskonferenz "MobilCon 2014" am 18. und 19. Oktober in Hamburg

16.10.2014 in nachhaltige Weltenbummler von Marlene

Unter dem Motto "Abgefahren - Verkehrspolitik zum Mitmachen" lädt die Piratenpartei am 18. und 19. Oktober 2014 zur norddeutschen Verkehrs- und Mobilitätskonferenz “MobilCon” nach Hamburg.

Zwei Tage lang werden Politiker gemeinsam mit Experten und interessierten Bürgerinnen und Bürgern aktuelle Verkehrs- und Infrastrukturprojekte kritisch beleuchten sowie Perspektiven für Mobilität in der Zukunft vorstellen und diskutieren.

Themen sind unter anderem Radverkehr, urbane Seilbahnen im ÖPNV, Machbarkeit von Großprojekten sowie umlagefinanzierter und fahrscheinloser ÖPNV. Am Samstagabend wird der Film "The Human Scale" gezeigt: Eine Dokumentation über die weltweit voranschreitende Verstädterung und den Versuch, diese mit Architektur positiv zu gestalten.

Das Programm und weitere Informationen zur Konferenz findet ihr hier.

Worum geht es hier und was ist eigentlich "nachhaltiger Tourismus"?

05.10.2014 in nachhaltige Weltenbummler von Marlene

Liebe Weltenbummler*innen!

Herzlich willkommen in dieser Gruppe. Toll, dass ihr euch für das Thema „nachhaltiger Tourismus“ interessiert. Mit dem Begriff schleicht sich schon gleich die erste Frage ein: Was genau ist überhaupt nachhaltiger Tourismus? Hierzu findet man eine Vielzahl von Definitionen. Ich persönlich finde folgende Definition, die 1999 bei einer UN-Konferenz in New York vom deutschen Forum Umwelt und Entwicklung vorgelegt wurde, sehr treffend: „Nachhaltiger Tourismus muss soziale, kulturelle, ökologische und wirtschaftliche Verträglichkeitskriterien erfüllen. Nachhaltiger Tourismus ist langfristig, in Bezug auf heutige wie zukünftige Generationen, ethisch und sozial gerecht und kulturell angepasst, ökologisch tragfähig sowie wirtschaftlich sinnvoll und ergiebig.“1

Als Kriterien für nachhaltigen Tourismus werden hier, wie auch in vielen anderen Definitionen ökologische, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Verträglichkeit genannt. Zur Einhaltung dieser Kriterien bedarf es Änderungen in Politik und Gesellschaft sowie in unserem eigenen Reiseverhalten. Wir selbst als Reisende können entscheiden, welche dieser Aspekte uns besonders wichtig sind und worauf wir beim Reisen Rücksicht nehmen möchten. Aber wie können wir das umsetzen? Was gilt es zu beachten? Was können wir verbessern? Was sollten wir vermeiden? Was sollten wir häufiger tun? Und natürlich auch, wie ist das Reiseerlebnis – ob nun Erholung oder tolle Eindrücke und Erlebnisse – für uns Reisende selbst möglichst schön und langanhaltend? Diese Fragen bilden die Grundlage für die Themen unserer Gruppe.

Nun möchte ich mich noch kurz als Moderatorin der Gruppe vorstellen: Ich habe eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau gemacht und anschließend Islamwissenschaft und Kunstgeschichte studiert. Auf eigenen Reisen, in der Ausbildung und im Studium habe ich gemerkt, wie wichtig es auch unterwegs ist den Menschen, der Kultur und der Natur rücksichtsvoll zu begegnen. Seitdem setze ich mich mit dem Thema nachhaltiger Tourismus auseinander und habe auch ein längeres Praktikum in diesem Bereich gemacht. Das Projekt 2050 und die Community bieten eine tolle Möglichkeit sich noch mehr mit dem Thema zu beschäftigen und darüber auszutauschen. Ich freue mich auf eure Kommentare, Ergänzungen, Fragen und eine anregende Diskussion. Schreibt mir gerne, welche Themen euch interessieren und wozu ihr mehr wissen möchtet.

 

1Naturfreunde Internationale: Was ist nachhaltiger Tourismus? Ein Erklärungsansatz, Wien 2011, S. 4. (online abrufbar unter: www.nfi.at/dmdocuments/NachhaltigerTourismus.pdf)