Bücherstapel

Abschlussarbeiten

Veröffentlichte Abschlussarbeiten rund um das Thema Mobilität

Monate, Tage und Nächte saßen die Studierenden dran, haben überlegt und korrigiert - nun ist sie fertig und bereit gelesen zu werden. Leider zu häufig landen Bachelor- oder Masterarbeiten jedoch in der Schublade und wichtige Erkenntnisse gehen dadurch verloren. Aus diesem Grund möchten wir euch eine Plattform geben und euch interessante Abschlussarbeiten mit Mobilitätsbezug zum Lesen geben. Lese hier die Abschlussarbeiten anderer Studierender durch und finde heraus, was sie rund um das Thema "Nachhaltige Mobilität" recherchiert und aufgedeckt haben. Wenn du gerade deine Arbeit fertiggestellt hast und sie veröffentlichen möchtest, schreibe uns an.

Potenzialanalyse Carsharing – Verknüpfung von Mobilitätserhebungen und SINUS-Milieus für strategische Verkehrsplanung am Beispiel der Stadt Weimar

Lena Klopfstein, 2021: Die Arbeit nimmt eine Potenzialanalyse im Bereich Carsharing für die 21 Bezirke der Stadt Weimar vor. Neben den Ergebnissen der SrV-Befragung dienen auch mobilitätsspezifische Steckbriefe der SINUS-Milieus als Datengrundlage.

Die verkehrliche Umgestaltung des Ortskerns von Hamburg-Rissen - Bedürfnisse der Bevölkerung, mögliche Gestaltungen und nachhaltige Effekte

Katrin Hansen, 2021: Die Arbeit dient als Wegweisung für verkehrliche Umgestaltungen und zeigt Möglichkeiten zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Ortskern von Hamburg-Rissen auf.

Reducing CO₂ Emissions from Personal Urban Mobility - A system analysis approach for the Federal State of Bremen

Julian Tacke, 2021: The thesis analyses the most relevant components for an effective climate protection strategy in the state of Bremen and recommends ten measures to be prioritised in a strategy to reduce the carbon footprint of the personal urban mobility system.

Nutzungsänderung von Straßenräumen

Benjamin Domnick, 2021: Wie können Straßenräume anders genutzt werden? Am Beispiel von Parklets und Stadtterrassen stellt die Arbeit den gesamten Realisierungsablaufs eines Parklets in theoretischer und praktischer Weise, sowie eine Evaluation und Analyse des eigen durchgeführten Projektes dar.

Abschätzung der Wirkungspotenziale eines Mietertickets auf das Mobilitätsverhalten - eine quantitative Analyse des „SennestadtTickets“ in Bielefeld

Michael Herwegen, 2021: Die Arbeit umfasst eine Panelbefragung zur Einführung eines Mietertickets und dessen Wirkungen auf das Mobilitätsverhalten der Mieter:innen in Bielefeld Sennestadt, einem Stadtteil mit hohem Pkw-Anteil.

Public transport as a “common pool resource” – sustainable configuration options in the case of Glasgow

Sylvia Birrong, 2021: Public transport has an important role to play and could therefore be viewed as a public good, or a “Common Pool Resource (CPR)” (Elinor Ostrom) instead of a service. Therefore, the questions are raised of who should be providing this public good, and how?

Beurteilung von Gestaltungsmaßnahmen eines autonomen Abteilbusses bezogen auf das Sicherheitsgefühl

Ulrike Janssen, 2021: Die Arbeit untersucht mit welchen Gestaltungsmaßnahmen die subjektive Sicherheit im autonomen ÖV erhöht werden kann. Speziell wird dabei ein neu entwickeltes Abteilbuskonzept betrachtet.

Konzeption einer Schienenanbindung des Europa-Park Rust an die Rheintalbahn

Julian Kysely, 2021: In dieser Bachelorthesis wird exemplarisch an zwei Varianten aufgezeigt, wie man die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Europa-Park in Rust verbessern kann und wie eine Bahnstrecke samt Fahrplangestaltung aussehen kann, die den Europa-Park an das Eisenbahnnetz anbindet.

Multi-Factor Analysis of Public Transport Usage: A Case Study of Banda Aceh City, Indonesia

Siti Zahrina Fakhrana, 2021: This study specifically reviews the background of the low use of public transportation in this city, especially Trans Koetaradja, through a multi-factor analysis in economic, social, and government factors with the principle of supply and demand.

Mobilitätsbausteine für mehr Pkw-Freiheit

David Huber; Veronique Kring, 2021: Basierend auf den Erkenntnissen aus Interviews mit Expert:innen aus der Psychologie und Soziologie wurde untersucht, wie und durch wen Mobilität im städtischen Raum verändert werden kann, wenn die Verkehrswende durch Push- und Pull-Maßnahmen vorangetrieben wird. Das Ergebnis ist eine Charakterisierung von Personengruppen entsprechend ihrer zukünftigen Verkehrsmittelwahl nach Wegezweck.

Tausche Auto gegen Klimaschutz

Birte Harwart, 2021: Inwiefern können kommunal gesteuerte finanzielle Anreize einen Beitrag zur Beeinflussung des Mobilitätsverhaltens von MIV-affinen Personen und der Reduzierung des privaten Pkw-Besitzes leisten? Dieser Frage geht die Bachelorarbeit nach.

Essen steigt auf? Eine qualitative Analyse kommunaler Verkehrspolitik am Fallbeispiel des Bürger*innenbegehrens RadEntscheid Essen

Klara van Eickels, 2021: 25.000 Unterschriften sammelte die Initiative RadEntscheid Essen für bessere Radwege in ihrer Stadt. Welche Akteur*innen sowie gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen zum Erfolg des Bürger*innenbegehren beitrugen, wurde in dieser Arbeit untersucht.

Cycling for everyday transportation among women in the city of Buenos Aires - Barriers and Potentials

Doreen Kursawe, 2021: Frauen nutzen tendenziell seltener das Fahrrad für ihr alltägliche Mobilität als Männer. Diese Arbeit untersucht die Gründe für diese geschlechtsspezifischen Unterschiede beim Radfahren am Beispiel von Buenos Aires und gibt erste Handlungsempfehlungen.

Deckblatt Masterarbeit Wiebke Mros

Messung und Auswertung der seitlichen Überholabstände zwischen Kfz- und Radverkehr im lnnerortsbereich sowie Analyse ausgewählter Einflussfaktoren

Wiebke Mros, 2021: Habt ihr auf dem Fahrrad auch häufig das Gefühl trotz 1,50 m Abstandsgebot oder „Schutzstreifen“ viel zu eng überholt zu werden? Wiebke hat diese Frage in ihrer Masterarbeit mithilfe vom OpenBikeSensor wissenschaftlich untersucht und festgestellt, dass unser Gefühl nicht trügt.

Die Radentscheid-Bewegung in Deutschland

Felix Leininger, 2021: Die Diplomarbeit von Felix gibt einen Überblick über die Radentscheide in Deutschland. Der Fokus der Arbeit liegt auf dem Aushandlungs- und Umsetzungsprozess zwischen Aktivist*innen und der Stadtverwaltung. Anhand einer vergleichenden Fallstudie werden diese Prozesse in Aachen und Darmstadt gegenübergestellt.

Cooperation of health- and transport planning measures to promote active mobility in cities. Status and proposed actions for Berlin-Pankow.

Carolin Kruse, 2020: The study considers how a cooperation between the transport and health sector in the district of Berlin-Pankow to promote active mobility amongst the population can be established and which actions can be taken. The positive features

Lead City Bonn: ÖPNV für einen Euro am Tag. Ein Vergleich der 365-Euro Tickets in den Städten Bonn und Wien

Hoang Long Nguyen, 2020: Einen Euro pro Tag für eine umwelt- und sozialverträgliche Mobilität in der Stadt - Ein Gewinnermodell? Fakt ist: Das Bewusstsein und die Notwendigkeit für eine umwelt- und raumgerechte Mobilität bekommt in den vergangenen Jahren

Pedelecs in Deutschland und Österreich - Motor einer nachhaltigen Mobilität in Städten?

Jutta von Stackelberg, 2019: Kaum ein anderes Verkehrsmittel hat in den letzten zehn, 20 Jahren eine so immense Entwicklung hingelegt wie das E-Bike. In ihrer Bachelorarbeit ist Jutta der Frage auf den Grund gegangen, inwiefern Pedelecs (so der offiziell

Gewerbliche Nutzung von Lastenrädern

Sabine Germer, 2019: Das Lastenrad gilt momentan als Trenderscheinung im Bereich des emissionsfreien Transports. Die Arbeit thematisiert deshalb die Einführung von Lastenrädern am Beispiel von Cateringunternehmen. Dazu wird der Geschäftsprozess „Kundenauf

Berechnung einer optimalen Dieselsteuer für Lastkraftwagen in Deutschland

Charlotte Klauser, 2019: Die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Diskussionen über die Klimaverträglichkeit des Verkehrssektors haben mit der Veröffentlichung des Gesetzesentwurfs eines Klimaschutzgesetzes 2019 einen neuen Höhepnkt erreicht. Eine

Fostering sustainable urban mobility at neighborhood-based mobility station with cargo bikes

Bastian Hagmaier, 2019: Das alltägliche Verkehrsverhalten ist in Großstädten in Hinblick auf die Erreichung der Emissionsminderungsziele eine entscheidende Herausforderung. Anhand von Beispielen in Deutschland und der Schweiz untersucht Bastian daher das

Perspektiven autoarmer Stadtquartiere

Lisa Buchmann, 2019: Als Reaktion auf die jahrzehntelange Orientierung der Stadtplanung am Paradigma der autogerechten Stadt sind seit Anfang der 1990er Jahre zahlreiche autoarme Stadtquartiere in Europa entstanden. Anhand zweier Fallbeispiele im deutschs

Preisgesteuerte Attraktivitätssteigerung des ÖPNV

Elisa Riegel, 2018: Die Forderung nach kostenlosem ÖPNV ist nicht neu, jedoch angesichts der aktuellen Lage wieder ein brennendes Thema. In ihrer Bachelorarbeit geht Elisa dieser Forderung näher auf den Grund, indem sie den aktuellen Kenntnisstand zum The

Die Privatisierung öffentlichen Raums durch parkende Kfz

Jos Nino Notz, 2017: Die vorliegende Arbeit diskutiert das Thema der Bereitstellung öffentlichen (Straßen-) Raumes für das Parken privater Kfz vor dem Hintergrund der gesamtgesellschaftlichen Anforderungen an öffentlichen städtischen Raum. Die dargelegte

Zukunft ausstellen - Museale Inszenierung der Mobilität von morgen

Jessika Meyer, 2016: In Bezug auf das Museumswesen ist der Ausstellungsgegenstand Zukunft noch sehr jung. Seit der Expo 2000 – der weltweit ersten Zukunftsausstellung – ist ein Boom dieses Ausstellungstyps festzustellen. Megatrends wie die Mobilität verbu

Herausforderungen des ÖPNVs in der Zukunft und mögliche Lösungsansätze

Julia Süß, 2016: In dieser Seminararbeit werden verschiedene Zukunftsperspektiven des ÖPNV sowohl in Städten als auch auf dem Land vorgestellt. Darüber hinaus werden Lösungsansätze für auftretende Probleme im Nahverkehr präsentiert, die alle dem Ziel der

Der Weg zur touristischen Mobilität im postfossilen Zeitalter

Marius Wilnat, 2016: Wir befinden uns seit dem 12. Dezember 2015 in einer neuen Ära. „Mit einem weichenstellenden Klimaabkommen markiert die Welt den Abschied von fossilen Brennstoffen.“ In dieser Arbeit wird dargelegt, welche Rolle der Tourismus in der G

Zu Fuß und mit dem Rad durch die Stadt

Katja Täubert, 2015: Seitens internationaler Wissenschaftler und Praktiker herrscht Konsens, dass das Klimaziel, unter den Gesichtspunkten Mobilität für alle Menschen zu verbessern und eine nachhaltige Entwicklung zu fördern, erreichbar ist. Dem gegenüber

Resilienter öffentlicher Verkehr

Axel Neubert, 2015: Die Arbeit behandelt das Konzept der Resilienz bezogen auf den ÖV. Dazu erfolgt eine Auseinandersetzung mit Resilienz als Begriff und Strategie. Zur Anwendung der Resilienz werden diverse Störungen und Krisen vorgestellt. Der Fokus lie

City Outlet Center: Chance oder Risiko?

Saskia Leckel, 2014: Bad Münstereifel ist die erste Stadt weltweit, für die eine neuartige Form des Factory Outlet Centers (FOC) konzipiert wurde. Statt wie bisher auf der grünen Wiese, wird ein sogenanntes City Outlet Center in den bestehenden Immobilien